„Faktor Mensch“: LANUV reduziert Stromverbrauch um 13 Prozent

07. March 2017 | In eigener Sache

Die Beschäftigten des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW am Standort Essen haben den Stromverbrauch ihrer Liegenschaft im zweiten Jahr der „mission E“ um 13,1 % gesenkt. „Damit hat das LANUV jede achte Kilowattstunde Strom eingespart – das ist wirklich beeindruckend“, freut sich Tom Küster von der EnergieAgentur.NRW, der das Konzept der „mission E“ entwickelt hat, um vor allem Verwaltungen in die Lage zu versetzen, die Einsparpotenziale des energiebewussten Verhaltens zu erschließen.

 

„Wie schon im Vorjahr haben wir unsere Verbrauchsdaten 2015 zunächst intensiv geprüft und dann nach anderen möglichen Ursachen für die erneut sehr starke Verbrauchsreduzierung gesucht. Denn wir wollten der ‚mission E‘ auf keinen Fall Einsparungen zuschreiben, die nicht eindeutig auf das Verhalten der Beschäftigten zurückzuführen sind“, erklärt Klaus Vogel, der verantwortliche Projektleiter im LANUV NRW. „Am Ende unserer sorgfältigen Prüfung stand jedoch fest: Außer der ‚mission E‘ gab es keine erkennbaren Ursachen für die 13-prozentige Verbrauchsreduzierung.“

 

Pilotprojekt für die klimaneutrale Landesverwaltung

Im Januar 2014 startete das LANUV die „mission E“ als Pilotprojekt im Rahmen des Vorhabens einer klimaneutralen Landesverwaltung. Weil die Beschäftigten am Essener Standort nur einen geringen Einfluss auf den Wärmeverbrauch der Liegenschaft haben, ist der Schwerpunkt dieser internen Motivationskampagne für energiebewusstes Verhalten die Reduzierung des Stromverbrauchs. Um die in den einzelnen Kampagnenjahren erreichten Reduzierungen beziffern zu können, dient der Mittelwert der Stromverbräuche 2011-2013 dem Team der „mission E“ als Vergleichswert; dieser Referenzwert beträgt 2,658 Mio. Kilowattstunden (kWh).
 

Innerhalb von zwei Jahren haben die Beschäftigten des LANUV NRW 618.000 Kilowattstunden Strom eingespart (Datenquelle: LANUV NRW, Grafik: EnergieAgentur.NRW).


Schon im ersten Jahr der „mission E“ (2014) senkten die etwa 350 Beschäftigten den Stromverbrauch ihres Gebäudekomplexes um 10,2 % im Vergleich zu diesem Referenzwert, dies entspricht einer Verbrauchsreduzierung in Höhe von 270.600 kWh und einer Minderung der Kohlendioxid-Emissionen um zirka 160 Tonnen. Im Jahr 2015 haben die Beschäftigten dieses Ergebnis noch einmal übertroffen: Der Stromverbrauch des LANUV belief sich auf nur noch 2,31 Mio. kWh, das entspricht einer Reduzierung um 347.400 kWh Strom (13,1 %) bzw. 205 Tonnen CO2.

 

„mission E“ – Zweijahresbilanz des LANUV

Rechnet man die Einsparungen beider Jahre zusammen, ergibt sich eine beeindruckende Zweijahresbilanz: Die Beschäftigten des LANUV haben insgesamt 618.000 kWh weniger Strom verbraucht, gleichzeitig haben sie die Kohlendioxid-Emissionen innerhalb von zwei Jahren um insgesamt 365 Tonnen reduziert.

 

„Ich beglückwünsche das LANUV zu dieser rekordverdächtigen Zweijahresbilanz. Zwar kenne ich den Strompreis nicht, aber ich gehe davon aus, dass der finanzielle Gegenwert der eingesparten Energie im sechsstelligen Bereich liegt“, erklärt Tom Küster. „Damit zeigt die ‚mission E‘ des LANUV, dass die Einsparpotenziale des energiebewussten Verhaltens alles andere als Peanuts sind – und wie sehr es aus ökologischer und aus ökonomischer Sicht lohnt, diese Potenziale des ‚Faktors Mensch‘ zu heben.“

 

Ein Angebot nicht nur für Verwaltungen

'mission E': Anwender (orange) und Interessenten (weiß)Die „mission E“ – das E steht für Energie, Effizienz, Einsparung, Emission und das Engagement jedes Einzelnen – ist ein Konzept der EnergieAgentur.NRW für interne Motivationskampagnen, um die Energiesparpotenziale des „Faktors Mensch“ zu heben. Sie leistet dies, indem sie das Energiebewusstsein der Beschäftigten stärkt und sie auf charmant-unaufdringliche Art und Weise zu Verhaltensänderungen motiviert. Das Konzept bietet einen großen, bunten „Blumenstrauß“ aus 80 denkbaren Aktivitäten, die sich auf neun Aktionsbereiche verteilen: von Intranet, Werbung und Veranstaltungen über Wettbewerbe, Aus- und Weiterbildung bis hin zu flankierenden technischen und organisatorischen Maßnahmen sowie der internen Kommunikation und der externen Öffentlichkeitsarbeit. Jeder Anwender trifft hieraus seine individuelle Auswahl.

 

Die „mission E“ eignet sich insbesondere für Dienstleistungsunternehmen wie Banken und Versicherungen sowie für Städte und Gemeinden, Kreise, Landes- und Bundeseinrichtungen. Zu den bisherigen Anwendern gehören neben dem LANUV NRW die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die Bundeswehr, die Deutsche Rentenversicherung Rheinland, die Sparkasse Neuss sowie zahlreiche Kommunen und Kreise in verschiedenen Bundesländern. Das mehrfach ausgezeichnete Konzept leistet Hilfe zur Selbsthilfe, denn es basiert auf der Qualifizierung einer Gruppe von internen Multiplikatoren, die die „mission E“ dann als anwenderspezifische Kampagne konzipieren und vorbereiten, durchführen und steuern.

 

Weitere Informationen zu Konzept, Referenzen, regionalen Lizenznehmern usw. sind im Internet zu finden unter www.missionE.nrw.


Downloads



Autor: Tom Küster



  • __ROOT__
    • k_user_id: -1
    • k_user_name:
    • k_user_title:
    • k_user_email:
    • k_user_access_level: 0
    • k_user_disabled: 0
    • k_logged_out: 1
    • k_login_link: http://www.missione.nrw/couch/login.php?redirect=%2Fblog.php%3Fp%3D249
    • k_page_folderid: 1
    • k_page_foldername: in_eigener_sache
    • k_page_foldertitle: In eigener Sache
    • k_page_folderdesc:
    • k_page_folderimage:
    • k_page_folderlink: http://www.missione.nrw/blog.php?f=1
    • k_page_folderpagecount: 23
    • k_page_foldertotalpagecount: 23
    • k_page_folderparentid: -1
    • k_page_folderweight: 0
    • k_cms_version: 1.4.5
    • k_cms_build: 20150722
    • k_admin_link: http://www.missione.nrw/couch/
    • k_admin_page:
    • k_site_link: http://www.missione.nrw/
    • k_admin_path: /var/www/kd/energieagentur.nrw.de/3party/missione/couch/
    • k_site_path: /var/www/kd/energieagentur.nrw.de/3party/missione/
    • k_template_title: Blog
    • k_template_name: blog.php
    • k_template_id: 9
    • k_template_is_clonable: 1
    • k_template_desc:
    • k_template_access_level: 0
    • k_template_is_commentable: 1
    • k_template_is_executable: 1
    • k_template_is_hidden: 0
    • k_template_order: 6
    • k_template_nested_pages: 0
    • k_template_gallery: 0
    • k_template_link: http://www.missione.nrw/blog.php
    • k_prettyurls: 0
    • k_site_charset: utf-8
    • k_email_from: newsletter@missione.nrw
    • k_email_to: kuester@energieagentur.nrw.de
    • k_is_commentable: 1
    • k_is_list_page: 0
    • k_page_title: „Faktor Mensch“: LANUV reduziert Stromverbrauch um 13 Prozent
    • k_page_name: faktor-mensch-lanuv-reduziert-stromverbrauch-um-13
    • k_page_folder_id:
    • k_publish_date:
    • k_access_level: 0
    • k_comments_open: 1
    • blog_text:

      Die Beschäftigten des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW am Standort Essen haben den Stromverbrauch ihrer Liegenschaft im zweiten Jahr der „mission E“ um 13,1 % gesenkt. „Damit hat das LANUV jede achte Kilowattstunde Strom eingespart – das ist wirklich beeindruckend“, freut sich Tom Küster von der EnergieAgentur.NRW, der das Konzept der „mission E“ entwickelt hat, um vor allem Verwaltungen in die Lage zu versetzen, die Einsparpotenziale des energiebewussten Verhaltens zu erschließen.

       

      „Wie schon im Vorjahr haben wir unsere Verbrauchsdaten 2015 zunächst intensiv geprüft und dann nach anderen möglichen Ursachen für die erneut sehr starke Verbrauchsreduzierung gesucht. Denn wir wollten der ‚mission E‘ auf keinen Fall Einsparungen zuschreiben, die nicht eindeutig auf das Verhalten der Beschäftigten zurückzuführen sind“, erklärt Klaus Vogel, der verantwortliche Projektleiter im LANUV NRW. „Am Ende unserer sorgfältigen Prüfung stand jedoch fest: Außer der ‚mission E‘ gab es keine erkennbaren Ursachen für die 13-prozentige Verbrauchsreduzierung.“

       

      Pilotprojekt für die klimaneutrale Landesverwaltung

      Im Januar 2014 startete das LANUV die „mission E“ als Pilotprojekt im Rahmen des Vorhabens einer klimaneutralen Landesverwaltung. Weil die Beschäftigten am Essener Standort nur einen geringen Einfluss auf den Wärmeverbrauch der Liegenschaft haben, ist der Schwerpunkt dieser internen Motivationskampagne für energiebewusstes Verhalten die Reduzierung des Stromverbrauchs. Um die in den einzelnen Kampagnenjahren erreichten Reduzierungen beziffern zu können, dient der Mittelwert der Stromverbräuche 2011-2013 dem Team der „mission E“ als Vergleichswert; dieser Referenzwert beträgt 2,658 Mio. Kilowattstunden (kWh).
       

      Innerhalb von zwei Jahren haben die Beschäftigten des LANUV NRW 618.000 Kilowattstunden Strom eingespart (Datenquelle: LANUV NRW, Grafik: EnergieAgentur.NRW).


      Schon im ersten Jahr der „mission E“ (2014) senkten die etwa 350 Beschäftigten den Stromverbrauch ihres Gebäudekomplexes um 10,2 % im Vergleich zu diesem Referenzwert, dies entspricht einer Verbrauchsreduzierung in Höhe von 270.600 kWh und einer Minderung der Kohlendioxid-Emissionen um zirka 160 Tonnen. Im Jahr 2015 haben die Beschäftigten dieses Ergebnis noch einmal übertroffen: Der Stromverbrauch des LANUV belief sich auf nur noch 2,31 Mio. kWh, das entspricht einer Reduzierung um 347.400 kWh Strom (13,1 %) bzw. 205 Tonnen CO2.

       

      „mission E“ – Zweijahresbilanz des LANUV

      Rechnet man die Einsparungen beider Jahre zusammen, ergibt sich eine beeindruckende Zweijahresbilanz: Die Beschäftigten des LANUV haben insgesamt 618.000 kWh weniger Strom verbraucht, gleichzeitig haben sie die Kohlendioxid-Emissionen innerhalb von zwei Jahren um insgesamt 365 Tonnen reduziert.

       

      „Ich beglückwünsche das LANUV zu dieser rekordverdächtigen Zweijahresbilanz. Zwar kenne ich den Strompreis nicht, aber ich gehe davon aus, dass der finanzielle Gegenwert der eingesparten Energie im sechsstelligen Bereich liegt“, erklärt Tom Küster. „Damit zeigt die ‚mission E‘ des LANUV, dass die Einsparpotenziale des energiebewussten Verhaltens alles andere als Peanuts sind – und wie sehr es aus ökologischer und aus ökonomischer Sicht lohnt, diese Potenziale des ‚Faktors Mensch‘ zu heben.“

       

      Ein Angebot nicht nur für Verwaltungen

      'mission E': Anwender (orange) und Interessenten (weiß)Die „mission E“ – das E steht für Energie, Effizienz, Einsparung, Emission und das Engagement jedes Einzelnen – ist ein Konzept der EnergieAgentur.NRW für interne Motivationskampagnen, um die Energiesparpotenziale des „Faktors Mensch“ zu heben. Sie leistet dies, indem sie das Energiebewusstsein der Beschäftigten stärkt und sie auf charmant-unaufdringliche Art und Weise zu Verhaltensänderungen motiviert. Das Konzept bietet einen großen, bunten „Blumenstrauß“ aus 80 denkbaren Aktivitäten, die sich auf neun Aktionsbereiche verteilen: von Intranet, Werbung und Veranstaltungen über Wettbewerbe, Aus- und Weiterbildung bis hin zu flankierenden technischen und organisatorischen Maßnahmen sowie der internen Kommunikation und der externen Öffentlichkeitsarbeit. Jeder Anwender trifft hieraus seine individuelle Auswahl.

       

      Die „mission E“ eignet sich insbesondere für Dienstleistungsunternehmen wie Banken und Versicherungen sowie für Städte und Gemeinden, Kreise, Landes- und Bundeseinrichtungen. Zu den bisherigen Anwendern gehören neben dem LANUV NRW die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die Bundeswehr, die Deutsche Rentenversicherung Rheinland, die Sparkasse Neuss sowie zahlreiche Kommunen und Kreise in verschiedenen Bundesländern. Das mehrfach ausgezeichnete Konzept leistet Hilfe zur Selbsthilfe, denn es basiert auf der Qualifizierung einer Gruppe von internen Multiplikatoren, die die „mission E“ dann als anwenderspezifische Kampagne konzipieren und vorbereiten, durchführen und steuern.

       

      Weitere Informationen zu Konzept, Referenzen, regionalen Lizenznehmern usw. sind im Internet zu finden unter www.missionE.nrw.

    • blog_quelle:
    • blog_autor: Tom Küster
    • blog_preview_image: http://www.missione.nrw/couch/uploads/image/allgemein/Missione_logo.jpg
    • blog_pdfs:
    • k_is_page: 1
    • k_is_list: 0
    • k_page_id: 249
    • k_page_date: 2017-03-07 15:21:26
    • k_page_creation_date: 2017-02-22 13:59:42
    • k_page_modification_date: 2017-03-07 16:37:43
    • k_page_draft_of: 0
    • k_comments_count: 0
    • k_page_link: http://www.missione.nrw/blog.php?p=249
    • current_folder_name:

Hinterlassen Sie eine Antwort



CAPTCHA Image
Reload Image