„Ihre Bordkarte, bitte!“ – Flugreisen aus Klimaschutzsicht

16. December 2019 | Mobilität

Für viele Menschen ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres, doch ist er nicht unbedingt auch die umweltschonendste. Das gilt insbesondere für Flugreisen, denn bei jedem Flug werden erhebliche Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) ausgestoßen. Wer auf seine Flugreise nicht verzichten möchte, kann seinen Flug durch eine freiwillige CO2-Ausgleichszahlung kompensieren.
 
8 % der weltweiten CO2-Emissionen
Die Allianz pro Schiene legte im Juli 2018 einen Umweltvergleich verschiedener Verkehrsmittel für Deutschland vor. Für diesen Vergleich hatte sie unter anderem die Treibhausgas-Emissionen von Flugzeug, Pkw, Reisebus und Eisenbahn im Personen-Fernverkehr untersucht. Demnach verursacht ein Inlandsflug mit 280 Gramm Kohlendioxid pro Personenkilometer knapp 22 Mal so viele Emissionen wie eine Bahnreise (13 g CO2/Kopf*km). Und laut einer – ebenfalls aus dem Jahr 2018 stammenden – Studie von „nature climate change“ ist allein der weltweite Tourismus für etwa 8 % der globalen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich.
 
Der weltweite Tourismus verursacht 8 % der globalen Treibhausgas-Emissionen (Bild: panthermedia).
 
Flugreisen – nicht nur wegen des CO2 klimaschädlich
Hierbei sind zwei wichtige Aspekte zu beachten. Zum einen sind die durch Flugreisen verursachten Emissionen besonders klimaschädlich: Sie gelangen direkt in die höheren Schichten der Erdatmosphäre und bewirken deshalb einen etwa dreimal so starken Treibhauseffekt wie die Emissionen in Bodennähe. Deshalb ist es üblich, den CO2-Ausstoß von Flugzeugen mit dem RFI-Faktor („Radiative Forcing Index“) zu multiplizieren, um einen aussagefähigen und vergleichbaren Emissionswert zu erhalten.
 
Zum anderen fördern der beim Verbrennen von Kerosin entstehende Wasserdampf und der ebenfalls in großer Höhe emittierte Ruß die Erderwärmung: Wasserdampf und Ruß treffen in der oberen Troposphäre auf kalte Luft, so dass langlebige Eiswolken („Cirruswolken“) entstehen, auch „Kondensstreifen“ genannt. Anders als die tiefliegenden Stratuswolken, die einen kühlenden Effekt haben, lassen Eiswolken das meiste Sonnenlicht durch; sie verhindern aber, dass Wärme von der Erde in die Atmosphäre zurückstrahlt. Das Umweltbundesamt geht deshalb bei den Emissionen von Flugzeugen von einem Radiative Forcing Index von bis zu 5 aus, wenn der Effekt von Cirruswolken berücksichtigt wird. Vermutlich haben die durch den weltweiten Flugverkehr entstehenden Kondensstreifen in den vergangenen Jahren sogar mehr zum Anstieg der globalen Temperatur beigetragen als das gesamte CO2, das seit Beginn der Luftfahrt in die Atmosphäre emittiert wurde. Genau dies zeigten Lisa Bock und Ulrike Burkhardt vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einer Untersuchung, deren Ergebnisse sie Anfang 2019 im Journal „Atmospheric Chemistry and Physics“ veröffentlichten.
 
Deutschlandweit fast 336.000 Check-ins pro Tag
Dennoch erreicht der deutsche Flugverkehr immer neue Rekorde: Im Jahr 2018 traten von den 24 größten Flughäfen in Deutschland rund 122,6 Millionen Passagiere eine Flugreise an, dies entspricht 335.890 Fluggästen pro Kalendertag und einem Plus von 4,2 % im Vergleich zu 2017. Dabei erhöhte sich der Flugverkehr mit dem Ausland, auf den vier von fünf Passagiere entfielen, mit einer Steigerung von 5,5 % sogar stärker als der gesamte Flugverkehr. Dieser Trend setzt sich nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) auch im Jahr 2019 fort: Von Januar bis Juni wurden an deutschen Flughäfen insgesamt knapp 117,1 Mio. Passagiere gezählt (Ankünfte und Abflüge), ebenfalls ein Plus von 4,2 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2018.
 
Trotz der schlechten Umweltbilanz des Fliegens erreicht der deutsche Flugverkehr Jahr für Jahr neue Rekordmarken  (Bild: Pixabay).
 
Klimaneutral fliegen
Die enormen Treibhausgas-Emissionen von Flugreisen einerseits und die stetig wachsenden Passagierzahlen im Flugverkehr anderseits offenbaren die – beim Klimaschutz oft zu beobachtende – Kluft zwischen dem Wissen (um die klimaschädlichen Folgen des Fliegens) und dem Handeln (dem eigenen Mobilitätsverhaltens). Aktuell scheint die Sehnsucht nach fernen Ländern bei vielen Menschen stärker ausgeprägt zu sein als ihr Umweltbewusstsein.
 
Die gute Nachricht ist, dass sich bei Flugreisen der Widerspruch zwischen Wissen und Handeln leicht auflösen lässt. Wer Norderney nicht so spannend findet wie Namibia und Usedom nicht so reizvoll wie die USA, der kann seinen Flug „kompensieren“, indem er freiwillig einen finanziellen Beitrag für eine CO2-Ausgleichsmaßnahme leistet: Das als Ausgleich für ein bestimmtes Flugticket gespendete Geld fließt in Klimaschutzmaßnahmen wie zum Beispiel Projekte zur Erzeugung von Ökostrom oder zur Steigerung der Energieeffizienz. Auf diese Weise werden die durch einen Flug verursachten CO2-Emissionen an anderer Stelle eingespart („kompensiert“), man fliegt gewissermaßen klimaneutral.
 
Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter, die es ermöglichen, einen Flug durch eine Ausgleichszahlung zu kompensieren. Sechs Anbieter hat die Stiftung Warentest im März 2018 getestet, dabei erhielten drei von ihnen die Gesamtnote „sehr gut“: Mit einer Gesamtnote von 0,6 wurde die gemeinnützige Klimaschutzorganisation atmosfair klarer Testsieger, vor den beiden ebenfalls mit „sehr gut“ getesteten Anbietern Klima-Kollekte (1,1) und Primaklima (1,5). Darüber hinaus bietet die Lufthansa ihren Passagieren seit August 2019 die Möglichkeit an, ihre Flüge über die Website www.compensaid.de direkt bei der Airline zu kompensieren oder einen Aufpreis für „Sustainable Aviation Fuel“ (SAF) zu zahlen: Dieser nicht-fossile Treibstoff reduziert die CO2-Emissionen nach Angaben von Lufthansa um 80 %.
 
Bei der CO2-Kompensation werden die Emissionen, die ein Flug pro Passagier verursacht, durch eine spendenfinanzierte Ausgleichsmaßnahme an anderer Stelle wieder eingespart (Bild: Pixabay).
 
Starkes Wachstum bei Kompensationszahlungen
Der überaus heiße und trockene Sommer 2018 hat möglicherweise zu einem stärkeren Umweltbewusstsein in der Bevölkerung geführt, denn mittlerweile ist eine wachsende Zahl von Reisenden bereit, den CO2-Abdruck des Fliegens zu kompensieren: Immer mehr Menschen in Deutschland leisten eine Ausgleichszahlung für ihr Flugticket.
 
So stieg das Spendenaufkommen von atmosfair, dem Marktführer für CO2-Kompensationen in Deutschland, im Jahr 2018 um 40 % gegenüber dem Vorjahr. Und der Boom der CO2-Ausgleichszahlungen hält an: Für das erste Halbjahr 2019 registrierte atmosfair sogar eine Verdoppelung der Ausgleichszahlungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei einem anderen Anbieter der CO2-Kompensation explodierte das Wachstum im Jahr 2019  geradezu: myclimate verzeichnete im ersten Quartal 2019 ein Plus von 220 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, im April 2019 betrug das Wachstum sogar 440 %.
 
Zu diesem Boom der Kompensationszahlungen mag neben dem gestiegenen Umweltbewusstsein noch ein weiterer Punkt beigetragen haben: Der finanzielle Ausgleich für die CO2-Kompensation ist nicht wirklich teuer. So fallen beispielsweise für einen innerdeutschen Linienflug von Düsseldorf nach Berlin in der Economy Class Kosten in Höhe von 5 Euro für den Ausgleich von durchschnittlich 113 kg CO2 an. Die Kompensation eines Linienflugs von Düsseldorf nach Málaga, der pro Person durchschnittlich 367 kg CO2 emittiert, kostet – ebenfalls in der Economy Class – ganze 9 Euro.
 
Die Flugreise, die man nicht antritt, ist die klimafreundlichste; dennoch ist es erfreulich, dass immer mehr Flugpassagiere ihr Ticket kompensieren (Bild: Pixabay).
 
Weltweite Begrenzung der CO2-Emissionen der Luftfahrt
Angesichts der enormen Treibhausgas-Emissionen des Luftverkehrs stellt sich mittlerweile auch die weltweite Luftfahrtindustrie ihrer Verantwortung für den Klimaschutz. Im Oktober 2016 einigten sich die 191 Mitgliedsstaaten der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation („International Civil Aviation Organization“, ICAO), einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen, auf ein globales Klimaschutzinstrument für die zivile Luftfahrt: Das von der ICAO verabschiedete „Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation“ (CORSIA) ist eine globale, marktbasierte Maßnahme zur Begrenzung der Kohlendioxid-Emissionen des internationalen Luftverkehrs. Durch das Instrument CORSIA soll der internationale Flugverkehr ab 2020 CO2-neutral wachsen.
 
Kerngedanke von CORSIA ist die weltweite Kompensation von Treibhausgasen, die Fluggesellschaften sollen ihre wachstumsbedingten CO2-Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgleichen. Zu diesem Zweck werden Projekte ins Leben gerufen, die von unabhängigen Stellen daraufhin überprüft werden, ob sie dauerhaft Kohlendioxid einsparen. Wenn dies der Fall ist, werden die Klimaschutzprojekte unter Aufsicht der UNO zertifiziert. Fluggesellschaften können dann Zertifikate dieser Projekte erwerben und so ihre CO2-Emissionen kompensieren.
 
Waldprojekte wie das Aufforsten sind bei kritischer Betrachtung keine geeignete Möglichkeit, die durch das Fliegen entstehenden Kohlendioxid-Emissionen zu kompensieren: Sie erfüllen bspw. nicht das zentrale Kriterium der Dauerhaftigkeit (Bild: Pixabay).
 
Die Implementierung des weltweiten Klimaschutzinstruments CORSIA wird in drei Phasen erfolgen, wobei die Teilnahme der Staaten an den ersten beiden Phasen (2021-2023 und 2024-2026) freiwillig ist. In der dritten Phase (2027-2035) schließlich sollen insgesamt 90 % der Verkehrsleistung im internationalen Luftverkehr abgedeckt werden. Und CORSIA scheint zu funktionieren: Bis Juni 2017 erklärten 70 Staaten ihre freiwillige Teilnahme von Beginn an, darunter die USA, China, Mexiko, Indonesien und 44 Staaten der Europäischen Zivilluftfahrt-Konferenz (ECAC) einschließlich Deutschland; damit wären bereits 87,7 % des internationalen Luftverkehrs abgedeckt. (Derweil bleiben für die Emissionen von Inlandsflügen die einzelnen Staaten verantwortlich.)
 
Ziel: Halbierung der Kohlendioxid-Emissionen bis 2050
Doch CORSIA berücksichtigt nur die wachstumsbedingten Kohlendioxid-Emissionen der Luftfahrt ab 2020, deshalb wird es nicht zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen führen – auch langfristig nicht.
 
Daher haben sich nach Angaben des Dachverbandes der Fluggesellschaften („International Air Transport Association“, IATA) Fluggesellschaften, Flugzeughersteller, Flugsicherungen und Flughäfen weltweit bereits im Jahr 2009 auf eine Klimaschutzstrategie verständigt: Die Treibstoffeffizienz soll durch technische Innovationen und optimierte Prozesse um 1,5 % pro Jahr gesteigert werden, ab 2020 soll der internationale Luftverkehr CO2-neutral wachsen (durch CORSIA), und der Einsatz von neuen Flugzeugkonzepten sowie von alternativen Kraftstoffen und Antrieben soll bis 2050 das CO2-neutrale Fliegen ermöglichen. Diese Gesamtstrategie soll laut IATA dazu führen, dass die CO2-Emissionen des weltweiten zivilen Luftverkehrs langfristig sinken – bis auf ein Niveau von nur noch 50 % im Jahr 2050 gegenüber 2005.
 
Die Klimaschutzstrategie des internationalen Luftverkehrs zielt auf die Halbierung der Kohlendioxid-Emissionen der zivilen Luftfahrt bis zum Jahr 2050 gegenüber 2005 (Quelle/Grafik: International Air Transport Association, IATA/www.klimaschutz-portal.aero).
 
Links
Artikel „Wie sehr Fliegen dem Klima schadet – ein Erklärungsversuch in Grafiken“ in der Süddeutschen Zeitung online (23.07.2019)
 
Artikel „Effekt von Kondensstreifen – Flugverkehr schadet dem Klima mehr als gedacht“ auf SPIEGEL online (27.06.2019)
 
Test „CO2-Kompensation – Diese Anbieter tun am meisten für den Klimaschutz“ der Stiftung Warentest (2018)
 
Informationen und Tipps „Kompensation von Treibhausgasen“ des UBA
 
Web-Tool „Flugreise kompensieren“ von atmosfair
 
Web-Tool „Flug-Emissionen kompensieren“ von myclimate
 
Artikel „Das Geschäft mit dem schlechten Gewissen boomt“ in der Süddeutschen Zeitung online (12.06.2019)
 
Artikel „Klimaverträglich in den Urlaub“ des SWR inklusive TV-Beitrag „Kreuzfahrtschiff, Flieger oder Auto – wie viel darf ich reisen?“ (3:38)
 
Positionspapier „CORSIA – Globales marktbasiertes Klimaschutzinstrument für den internationalen Luftverkehr“ des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (12 Seiten, 2017)
 
Factsheet „Climate Change and CORSIA“ der International Air Transport Association (2 Seiten, 2018)


Downloads



Autor: Tom Küster



Datenschutzerklärung Schliessen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an dem Projekt "Mission E" der EnergieAgentur.NRW. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der EnergieAgentur.NRW GmbH, die Betreiber dieser Website ist. Eine Nutzung dieser Internetseite der EnergieAgentur.NRW GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die EnergieAgentur.NRW GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die EnergieAgentur.NRW GmbH hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

NAME UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN
Diese Datenschutzerklärung informiert über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Webseite von: 
EnergieAgentur.NRW GmbH
Roßstr. 92
40476 Düsseldorf
Deutschland
Tel.: 0211 866420
E-Mail: webredaktion@energieagentur.nrw
Website: www.energieagentur.nrw

Der Datenschutzbeauftragte des Unternehmens ist unter nachstehenden Kontaktdaten erreichbar:

Berthold Weghaus
TÜV NORD AG
Am Technologiepark 1
45307 Essen
Deutschland
Tel.: 0201 8252165
E-Mail: privacy@energieagentur.nrw

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

UMFANG UND ZWECK DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Aufruf der Webseite
Beim Aufruf dieser Webseite www.energieagentur.nrw werden durch den Internet-Browser, den der Besucher verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher, Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite, Webseite, von der aus der Besucher auf die Unternehmenswebseite gelangt (sog. Referrer-URL), Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt. Das Unternehmen hat ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung zu dem Zweck, die Verbindung zur Webseite des Unternehmens zügig aufzubauen, eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen, die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.

Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Webseite zu gewinnen.

WEITERGABE VON DATEN
Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten hat, für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.

In anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.

COOKIES 

Auf der Webseite werden sog. Cookies eingesetzt. Das sind Datenpakete, die zwischen dem Server der Unternehmenswebseite und dem Browser des Besuchers ausgetauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwendeten Geräten (PC, Notebook, Tablet, Smartphone etc.) gespeichert. Cookies können insoweit keine Schäden auf den verwendeten Geräten anrichten. Insbesondere enthalten sie keine Viren oder sonstige Schadsoftware. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Das Unternehmen kann damit keinesfalls unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers der Webseite erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung des Webangebots des Unternehmens komfortabler zu gestalten. So kann beispielsweise anhand von Session-Cookies nachvollzogen werden, ob der Besucher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies automatisch gelöscht.

Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit werden temporäre Cookies eingesetzt. Sie werden für einen vorübergehenden Zeitraum auf dem Gerät des Besuchers gespeichert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird automatisch erkannt, dass der Besucher die Seite bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Einstellungen dabei vorgenommen wurden, um diese nicht wiederholen zu müssen.

Der Einsatz von Cookies erfolgt außerdem, um die Aufrufe der Webseite zu statistischen Zwecken und zum Zwecke der Verbesserung des Angebotes zu analysieren. Diese Cookies ermöglichen es, bei einem erneuten Besuch automatisch zu erkennen, dass die Webseite bereits zuvor vom Besucher aufgerufen wurde. Hier erfolgt nach einer jeweils festgelegten Zeit eine automatische Löschung der Cookies.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die o. g. Zwecke zur Wahrung der berechtigten Interessen des Unternehmens nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt.

Cookies werden nach den Grundeinstellungen der Browser größtenteils akzeptiert. Die Browsereinstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden, oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite bestmöglich genutzt werden können.

ANALYSE-DIENSTE FÜR WEBSEITEN, TRACKING

Tracking-Tools 
Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmenwerden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

GOOGLE ANALYTICS

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite wie 

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), 
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webeitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking). 

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich genutzt werden können. 

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein  Browser-Add-on herunterladen und installieren.

Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken:

Google Analytics deaktivieren

Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Webseite und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe.

Google Adwords Conversion Tracking
Um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Webseite für Sie auszuwerten, nutzen wir ferner das Google Conversion Tracking. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie (siehe Ziffer 4) auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind. 

Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Adwords-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Adwords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Adwords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Adwords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-TrackingTag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. 

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden. Googles Datenschutzbelehrung zum Conversion-Tracking finden Sie hier: services.google.com/sitestats/de.html.

Doubleclick by Google
DoubleClick ist eine Dienstleistung von Google. DoubleClick verwendet Cookies um für Sie relevante Werbeanzeigen in Ihrem Browser zu präsentieren. Dabei wird dem Browser eine pseudonyme Identifikationsnummer (ID) zugeordnet, um zu überprüfen, welche Anzeigen bereits eingeblendet wurden. 

Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Informationen. Die Verwendung der DoubleClick-Cookies ermöglicht Google und seinen Partner-Webseiten lediglich die Schaltung von Anzeigen auf Basis vorheriger Besuche auf unserer oder anderen Webseiten im Internet. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Eine Übertragung der Daten durch Google an Dritte findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung statt. 

Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise zu dem genannten Zweck einverstanden. Wenn Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, können Sie dies über Ihre Browser-Einstellungen verhindern. Alternativ können Sie unter dem folgenden Link das unter dem Punkt „Erweiterung zur DoubleClick-Deaktivierung“ verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: google.com/settings/ads/plugin?hl=de.

Sharing-Funktionen von AddThis
Innerhalb unseres Onlineangebotes wird der Dienst "AddThis" (1595 Spring Hill Rd Suite 300 Vienna, VA 22182, USA) zum Teilen von Inhalten dieses Onlineangebotes innerhalb sozialer Netzwerke eingesetzt (sog. Sharing). AddThis nutzt die personenbezogenen Informationen der Nutzer für die Zurverfügungstellung und das Ausführen der Sharing-Funktionen. Darüber hinaus kann AddThis pseudonyme Informationen der Nutzer zu Marketingzwecken nutzen. Diese Daten werden mithilfe von sog. "Cookie"-Textdateien auf dem Computer der Nutzer gespeichert. Datenschutzerklärung: http://www.addthis.com/privacy, Opt-Out: http://www.addthis.com/privacy/opt-out.


SOCIAL MEDIA

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit der Nutzung von sog. „Social Plugins“ der Unternehmen:

  • Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA; Den Link zur Datenschutzerklärung von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/policy.php
  • „Tweet“-Schaltfläche von Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA; Den Link zur Datenschutzerklärung von Twitter finden Sie hier:https://twitter.com/de/privacy
  • „Share-Button“ von XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, Deutschland. Den Link zur Datenschutzerklärung von XING finden Sie hier: https://privacy.xing.com/de/datenschutz

EINGEBETTETE YOUTUBE-VIDEOS 

Auf einigen unserer Webseiten betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: google.de/intl/de/policies/privacy/

Soweit Ihre personenbezogenen Daten anlässlich des Besuchs unserer Webseite verarbeitet werden, stehen Ihnen als „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

Auskunft
Sie können von uns gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden. Das Auskunftsrecht ist ausgeschlossen, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, sofern die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Auskunftsrecht nicht ausgeschlossen ist und Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, können Sie von uns Auskunft über folgende Informationen verlangen:

Berichtigung und Vervollständigung
Sofern Sie feststellen, dass uns unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns gemäß Art. 16 DSGVO die unverzügliche Berichtigung dieser unrichtigen Daten verlangen. Bei unvollständigen Sie betreffenden personenbezogenen Daten können sie die Vervollständigung verlangen.

Löschung
Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), sofern die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, des Rechts auf Information oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, erforderlich ist und einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

Kein Anspruch auf Löschung besteht, wenn die Löschung im Falle rechtmäßiger nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Interesse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung.

Einschränkung der Verarbeitung
Sie können von uns gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsan­sprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Bevor wir die Einschränkung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

Datenübertragbarkeit
Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Vertrag beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet in diesem Fall folgende Rechte, sofern hierdurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden: Sie können von uns verlangen, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unserseits zu übermitteln. Soweit technisch machbar, können Sie von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

Widerspruch
Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Profiling. Nach Ausübung des Widerspruchsrechts verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung einlegen. Das gilt auch für ein Profiling, das mit einer solchen Direktwerbung in Verbindung steht. Nach Ausübung dieses Widerspruchsrechts werden wir die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verwenden.

Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an unsere zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse unseres Unternehmens formlos mitzuteilen.

Widerruf einer Einwilligung
Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an unsere Postadresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

Beschwerde
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie gemäß Art. 77 DSGVO Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

DATENSICHERHEIT
Wir verwenden innerhalb des Webseite-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. 

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

STAND UND AKTUALISIERUNG DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 23. Mai 2018. 

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nur für den Zweck der Kommentierung auf dieser Website, es sei denn, dass - wir Sie auf die weitergehenden Zwecke explizit hingewiesen und Sie in eine solche Verwendung eingewilligt haben - die Verarbeitung zu einem Zweck erfolgt, der in direktem Zusammenhang mit dem ursprünglichen Zweck steht, zu dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, - die Verarbeitung auf eine rechtliche Verpflichtung oder behördliche oder gerichtliche Anordnung hin erfolgt, oder - zur Begründung oder zum Schutz rechtlicher Ansprüche oder zur Abwehr von rechtswidrigen Aktivitäten. Ihre personenbezogenen Daten werden wir an Dritte weder verkaufen oder vermarkten noch aus sonstigen Gründen weitergeben.
Ich willige hiermit ein, dass die EnergieAgentur.NRW, Roßstr. 92, 40476 Düsseldorf, meine personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kommentierung erheben, verarbeiten und nutzen darf. Mir ist bekannt, dass meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerruflich ist.

Ich habe die vorgenannten Informationen zum Datenschutz sowie die Datenschutzerklärung , mit dortigen Hinweisen zum Kontaktformular und zur Einwilligung, gelesen und zur Kenntnis genommen.

Hinterlassen Sie eine Antwort



CAPTCHA Image
Reload Image

Powered by CouchCMS